20200717_184444
_DSC0201
IMG_8986

aktuelles



2023-01-17 - 2023-01-21


Spielbetrieb-Rückschau




Aktive


Herren, Bezirksklasse

TTC Esslingen II 1:9 TTV Dettingen


Doppel: Wiederkehr / Schempp 0:1, Palm / Klein 1:0, Pfannenstein / Bald 1:0
Einzel: A. Wiederkehr 2:0, V. Schempp 1:0, E. Palm 1:0, A. Pfannenstein 1:0, T. Klein 1:0, C. Bald 1:0


Herren, Bezirksklasse

TTV Dettingen 8:8 TV Hochdorf II


Doppel: Wiederkehr / Schempp 1:1, Palm / Klein 0:1, Pfannenstein / Bald 1:0
Einzel: A. Wiederkehr 0:2, V. Schempp 0:2, E. Palm 0:2, A. Pfannenstein 2:0, T. Klein 2:0, C. Bald 2:0




Befreiungsschlag unserer ersten Herrenmannschaft.

Mit 3 Punkten aus den ersten beiden Spielen ist der Rückrundenstart definitiv geglückt.

Vorallem der Punktgewinn gegen die als Favoriten gehandelten Hochdorfer zeigt was in der Mannschaft steckt.

Mit straffem Programm geht es bereits am Freitag gegen den direkten Abstiegskonkurrenten in Kemnat weiter, in welchem erneut ein großer Schritt Richtung Klassenerhalt getan werden könnte.





Jugend


Jungen U19, Bezirkspokal

Tischtennis Frickenhausen 0:5 TTV Dettingen

TV Nellingen II 4:1 TTV Dettingen



Jungen U15 II, Bezirksklasse
TTV Dettingen II 0:6 TB Ruit







2023-01-14


Spielbetrieb-Rückschau




Aktive


Damen, Landesklasse

TG Donzdorf 5:8 TTV Dettingen



Für die Damen ging es zum Auftakt der Rückrunde zur TG Donzdorf, die einzige Mannschaft gegen die man in der Hinrunde Punkte abgeben musste.

Bereits die ersten 3 Sätze des Doppel 1 mit Miriam und Lisa wurden in der Verlängerung entschieden und versprachen einen engen Spielverlauf. Schlussendlich ging das Spiel zwar mit 3:2 verloren, konnte aber von von Kira und Lena wieder ausgeglichen werden. In den Einzeln hatte man zum

Ende die Nase vorne, und die Revanche war geglückt. Mit dem Sieg bauen die Damen ihre Tabellenführung in der Landesklasse weiter aus.



Doppel: Maag / Hörz 0:1, Kamm / Blankenhorn 1:0
Einzel: M. Maag 1:2, K. Kamm 1:1, L. Blankenhorn 2:1, L. Hörz 3:0





Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse

TB Neuffen 6:1 TTV Dettingen



Jungen U15, Bezirksklasse
VFL Kirchheim 6:0 TTV Dettingen






2022-01-08


Tischtennis-Saison 2022/23




Mit dem Spiel unserer Damenmannschaft gegen die TG Donzdorf am kommenden Samstag beginnt für
unsere Tischtennismannschaften die Rückrunde. So blicken wir zurück auf die Vorrunde und wagen
gleichzeitig einen Ausblick auf die 2. Hälfte der Saison 2022/23. 1 Damen-, 3 Herren- und 4
Jugendmannschaften nehmen am Spielbetrieb teil.



Aktive:


Nur 1 Spiel verloren, alles andere gewonnen: Unsere Damenmannschaft ist damit alleiniger Tabellenführer der Landesklasse, Gruppe 4. Und gleich am 1. Spieltag der Rückrunde kommt es am Samstag 14.1. um 18.30 Uhr in Donzdorf zum Aufeinandertreffen mit der Mannschaft, gegen die in der Vorrunde knapp verloren wurde. Ein Sieg in Donzdorf wäre die halbe Miete für einen Durchmarsch zum Titelgewinn und damit zum Aufstieg in die nächst höhere Spielklasse. Miriam Maag, Kira Kamm, Lena Blankenhorn sowie Lisa Hörz sind als Stammspielerinnen für Dettingen im Einsatz, unterstützt von Stefanie Lor, Elke und Tine
Schempp.


Viel Verletzungspech hatte unsere 1. Herrenmannschaft in der Vorrunde. Wolfgang Klein, konnte erst gar nicht antreten und für Günther Klein war nach 4 Spielen Schluss. 16 Spieler waren insgesamt für die erste
Mannschaft an der Platte. Nach 7 von 9 Spieltagen lagen die Dettinger ohne Punktgewinn am Schluss der Tabelle. Als dann aber die beiden letzten Spiele gegen den TTC Esslingen und den TSV Plattenhardt
siegreich gestaltet werden konnten, besteht jetzt wieder die Hoffnung, die Klasse zu halten. Gut, dass mit dem ehemaligen Jesinger Christian Bald mitten in der Vorrunde ein spielstarker Aktiver zu uns gestoßen ist.
So können Alexander Wiederkehr, Abteilungsleiter Volker Schempp, Mannschaftsführer Eberhard Palm, Thomas Klein und der von der 2. Mannschaft aufgerückte Andreas Pfannenstein zusammen mit Christian
zumindest versuchen, gegen die hinten angesiedelten Mannschaften aus Plattenhardt, Esslingen und Kemnat zu punkten.


Nur 7 Mannschaften nehmen in der Kreisliga A, Gruppe 3, am Spielbetrieb teil. Unsere 2. Mannschaft hat zum Schlusslicht TTC Notzingen-Wellingen III schon 4 Punkte Abstand, sodass davon auszugehen ist, dass die Notzinger auch am Ende den einzigen Abstiegsplatz belegen. Es besteht durchaus die Möglichkeit, dass Adrian Langenhorst, Ramis Gercic, Mannschaftsführer Jens Hoyler, Chris Beck, Sascha Friederich,
Friedemann Blankenhorn und der von der 3. Mannschaft aufgerückte Bernd Müller vom derzeitigen 5. Platz noch 1 bis 2 Plätze gutmachen.


Wie unsere Damen belegt auch die 3. Herrenmannschaft nach Abschluss der Vorrunde mit 3 Punkten Abstand zum Tabellenzweiten den Platz an der Sonne. Rudi Kern und Rudi Meyer hatten es am Spitzenpaarkreuz mit spielstarkern Partnern zu tun. Trotzdem reichte es zu einer ausgeglichenen Bilanz. Punktebringer waren vor allem das 2. Paarkreuz mit Bernd Müller und dem »Neuen« Bernhard Preusche sowie die Doppel. Hier hatten wir eine Bilanz von 18:5. Das erste Spiel der Rückrunde steigt erst am Freitag, 3.2. in Dettingen, dann aber gleich gegen den Tabellenzweiten Neckartenzlingen. Neue Mannschaftsführerin ist Elke Schempp, die »ihre Männer«, die 2 Rudi’s, Bernhard Preusche, Manfred
Ostermaier und Benny Schmidt so einteilt, dass am Ende die Meisterschaft steht. Die Jugendspieler von der
U19 sollen auch Spielpraxis bei den Aktiven bekommen. Es gibt auch noch eine 2. Frau Stefanie Lor wird auch das eine oder andere Spiel bei den Herren bestreiten.



Jugend:


Bei den Jugendmannschaften, zumindest in den Ligen, in die unsere Mädels und Jungs eingeteilt sind, gibt es eine getrennt gewertete Vor- und Rückrunde.


Die Mädchen U19 um Ella Thaler, Isabel Kubat und Mareike Jesse schlossen die Vorrunde mit 2 Siegen und 3 Niederlagen auf dem 4. Platz unter 8 Mannschaften ab. Zur Rückrunde haben sich nur 5 Mannschaften gemeldet.
Tischtennis Frickenhausen und der TSV Lichtenwald sind für unsere Mädels voraussichtlich nicht schlagbar, aber gegen Reichenbach und Jesingen wird es einen offenen Schlagabtausch geben.


Die U19 der Jungen belegte in der Vorrunde mit 6:12 Punkten den 8. Platz unter den 10 Mannschaften. Dadurch darf sie jetzt auch in der Bezirksklasse weiterspielen. Gegner sind vorwiegend Mannschaften aus dem Esslinger und dem Filderraum, nur der Vfl Kirchheim III und der TB Neuffen kommen aus dem näheren Umkreis. Ohne Julian Zirnig, der in Berlin ein Praktikum absolviert, haben es Fabien Tietze, Max Kunzmann, Silas Blankenhorn sowie Arvid Pertschy und Nick Kunzmann schwer, oben mitzumischen. Bange machen gilt nicht, die eine oder andere positive Überraschung wird es sicher geben.


Achtbar geschlagen hat sich unsere U15 I in der Vorrunde. Als einzige Mannschaft gelang ihr gegen den Aufsteiger TV Reichenbach ein Unentschieden. Am Ende belegte sie mit 6:6 Punkten einen respektablen
Mittelplatz. Nur schade, dass Luk Knöpp wegen Familienumzug nach Zell für die Rückrunde nicht mehr zur Verfügung steht. So müssen es Josias Rauscher, Elias Jordan, Arthur Marcard und Rafael Richter richten,
gut abzuschneiden, wenn »Not am Mann« ist, unterstützt von Mareike Jesse.


Die U15 II spielt ebenfalls wie die U15 I in der Bezirksklasse, aber in einer anderen Gruppe. Bei ihr geht es in erster Linie darum, weitere Spielpraxis zu sammeln. Leon Kaufmann, Maximilian Liebrich, Luca Frieß,

Dominik Bohonko und Bastian Breining sind die Stammspieler, Luke Lieb, Max Langer und Paul Mikulaschek stehen als Ergänzungsspieler bereit.







In erster Linie freuen wir uns, dass wir unseren Sport wieder ohne Corona-Beschränkunkengen ausüben dürfen. Kommen Sie zu unseren Spielen und unterstützen Sie unsere Mannschaften. Alle Informationen bekommen Sie aus unseren Bekanntmachungen im Mitteilungsblatt der Gemeinde Dettingen oder auf unserer Internetseite www.ttv-dettingen.de.


Rudi Kern



Volle Halle beim Gigantspieltag im Dezember 2020. Damals hatten fast alle Dettinger Mannschaften über den Tag verteilt ein Heimspiel.

Am Abend spielten gleichzeitig unsere Damen- und die 1. Herrenmannschaft.

2022-12-10 - 2022-12-11


Spielbetrieb Rückschau




Aktive


Damen, Landesklasse
TTV Dettingen 8:0 Tischtennis Frickenhausen II


Herren, Bezirksklasse
TTV Dettingen 9:4 TSV Plattenhardt


Herren III, Kreisliga C
TTV Dettingen III 9:1 TSV Neckartailfingen II



Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TTV Dettingen III 3:6 TTC Notzingen-Wellingen


Mädchen U19, Kreisklasse (2er)
TTV Dettingen III 3:2 TV Reichenbach


Jungen U15, Bezirksklasse
TTV Dettingen 6:0 TTC Notzingen-Wellingen


Jungen U15, Bezirksklasse
TTV Dettingen II 6:0 TTC Aichtal







2022-12-01 - 2022-12-04


Spielbetrieb Rückschau




Aktive


Damen, Landesklasse

TSG Eislingen 2:8 TTV Dettingen


Herren, Bezirksklasse
TTV Dettingen 9:5 TTC Esslingen II


Herren III, Kreisliga C

TTV Dettingen III 9:3 TSuGV Grossbettlingen III




Jugend


Jungen U15, Bezirksklasse
TV Reichenbach 5:5 TTV Dettingen


Jungen U15 Bezirkspokal

TV Kemnat 5:0 TTV Dettingen


Jungen U15 Bezirkspokal

TTC Aichtal 5:0 TTV Dettingen





2022-11-25 - 2022-11-27


Spielbetrieb Rückschau




Aktive


Damen, Landesklasse
TV Bissingen 2:8 TTV Dettingen


Damen, Landesklasse
TTV Dettingen 6:8 TG Donzdorf


Herren, Kreisliga A
SPV.05 Nürtingen 5:9 TTV Dettingen II




Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TTC Esslingen 6:1 TTV Dettingen


Jungen U19, Bezirksklasse
VfL Kirchheim III 6:3 TTV Dettingen


Jungen U15, Bezirksklasse
TTV Dettingen 4:6 TSG Eislingen


Jungen U15 II, Bezirksklasse
TTF Neuhausen/F. 6:0 TTV Dettingen II




2022-11-17 - 2022-11-22


Spielbetrieb Rückschau



Aktive


Damen, Landesklasse
TSV Wäschenbeuren 6:8 TTV Dettingen


Herren, Bezirksklasse
TV Reichenbach 9:1 TTV Dettingen


Herren II, Kreisliga A
SV Reudern 9:7 TTV Dettingen II


Herren III, Kreisliga C
TTF Neckartenzlingen VI 7:9 TTV Dettingen III




Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TSV RSK Esslingen 6:0 TTV Dettingen


Jungen U19, Bezirksklasse
TTF Neuhausen/F. 6:1 TTV Dettingen


Mädchen U19, Kreisklasse (2er)
TSV Lichtenwald 3:2 TTV Dettingen


Jungen U15, Bezirksklasse
TTV Dettingen 6:0 TTG Süßen


Jungen U15, Bezirksklasse
SV Nabern II 5:5 TTV Dettingen





TTV Dettingen III baut Siegesserie aus.


Großer Jubel herrschte am Sonntagnachmittag, als das Schlussdoppel Kern / Meyer nach 3 Stunden Spielzeit den letzten Punkt für die dritte Mannschaft III  der Herren einfuhr. Matchwinner war Bernhard Preusche, der seine zwei Einzel und auch das Doppel siegreich gestaltete.

Trotz einem nach dem ersten Durchgang noch ausgeglichen 5:4 für die Heimmanschaft konnten daraufhin 4 Einzel in Folge gewonnen werden.

Durch diesen errungenen Sieg hat unsere 3. Mannschaft nach dem 5. Saisonspiel nun ein Punkteverhältnis von 9:1 und steht zurecht an der Spitze der Tabelle.


Statistik:

TTV Dettingen III
Doppel: Kern / Meyer 1:1, Müller / Ostermaier 1:0, Preusche / Schmidt 1:0
Einzel: R. Kern 1:1, R. Meyer 2:0, B. Müller 1:1, B. Preusche 2:0, M. Ostermaier 0:2,

B. Schmidt 0:2





TTV Dettingen II verpasst Comeback knapp


Lange sah es an diesem Donnerstagabend in der Reuderner Halle nach einer klaren Nummer aus. Mit 2 verlorenen Doppeln sowie den ersten 4 abgegebenen Einzeln musste man bereits einem 6:1 Rückstand hinterherlaufen. Mit dem 12:10 Sieg im 5. Satz duch F. Blankenhorn konnte jedoch nochmals eine Aufholjagd gestartet werden. Besonderes hervorgehoben werden muss hier der 3:0 Sieg von A. Pfannenstein gegen die meist unschlagbare Nummer 1 der Reuderner. Durch weitere Siege erarbeitete man sich noch die Chance auf das Unentschieden mit dem Schlussdoppel.

Trotz Niederlage in diesem kann sich die zweite Mannschaft nichts vorwerfen und freut sich auf die Revanche in der Rückrunde.


Statistik:

TTV Dettingen II
Doppel: Pfannenstein / Beck 1:1, Gerzic / Blankenhorn 0:1, Hoyler / Friederich 0:1
Einzel: A. Pfannenstein 1:1, C. Beck 0:2, R. Gerzic 0:2, J. Hoyler 1:1, F. Blankenhorn 2:0,

S. Friederich 2:0

2022-11-09


Spielbetrieb Rückschau



Aktive



Herren, Bezirksklasse
TTC Notzingen-Wellingen 9:0 TTV Dettingen



Herren, Kreisliga C
TV Hochdorf IV 5:9 TTV Dettingen III



Ostermaier beendet mit Sieg den Mannschaftskampf.


Im Spiel der Herren Kreisliga C Gr.2 traf die Mannschaft des TV Hochdorf IV am vergangenen Mittwoch im 4. Saisonspiel auf die Mannschaft des TTV Dettingen III. Die Gäste entführten bei ihrem 9:5-Erfolg dabei die Punkte nach ca. 3 Stunden. Den Siegpunkt erspielte Manfred Ostermaier. Garant für den Sieg im Auswärtsspiel waren Gerzic, Zirnig und Meyer, die in allen Einzeln und im Doppelmatch ungeschlagen blieben.

Nachdem sich die Mannschaften zur Begrüßung aufgestellt hatten, ging es los. Enttäuscht über ihre 2:3-Niederlage gegen Gerzic / Zirnig waren Groscurth / Enderle, obwohl sie alles gegeben hatten. Auch der Ausgang des fünften Satzes mit nur zwei Bällen Differenz zeigt, wie ausgeglichen das Doppel insgesamt war. Nicht so gut lief es für Bohnet / Bohnet bei ihrer Drei-Satz-Niederlage gegen Kern / Meyer. Mikula / Mikula konnten einen Punkt für die Mannschaft beitragen und ließen Ostermaier / Schmidt beim 3:1 nicht voll zur Entfaltung kommen.

Extrem eng wurde es in der Gesamtbetrachtung dieses Matches am Ende also nicht. Nach den anfänglichen Partien gingen nun der Topspieler der Heimmannschaft und die Nummer 2 des Gästeteams bei einem Stand von 1:2 an den Tisch. Beim folgenden 11:7, 14:12, 11:9 gegen Rudi Kern fand Florian Groscurth von Anfang an die richtige Ausrichtung in seinem Spiel. Nicht ganz mithalten konnte Christian Enderle, beim 10:12, 11:9, 7:11, 10:12 gegen Ramis Gerzic, obwohl er nicht komplett chancenlos war. Kurz später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 2:3 an der Reihe. Beim 6:11, 7:11, 9:11 gegen Julian Zirnig fand Egon Bohnet von Anfang an recht wenig Mittel und Wege, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Im Satzergebnis eindeutig verlief das Match von Bernd Mikula, das er mit 0: 3 und damit ohne Satzgewinn gegen Rudolf Meyer verlor. Da war final wirklich nichts zu holen. Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, stand es zu diesem Zeitpunkt 2:5. Manuel Bohnet gelang es, Benjamin Schmidt im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Begegnung endete schließlich mit einem 3:0-Sieg. Glücklich über seinen Fünf-Satz-Sieg gegen Manfred Ostermaier war anschließend der Gastgeber Luc Mikula. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TV Hochdorf IV und des TTV Dettingen III. Zwei Sätze lang fand Florian Groscurth gegen Ramis Gerzic das richtige Mittel, bevor sein Kontrahent sich umstellte und das Spiel doch noch mit 6:11, 13:15, 11:8, 11:8, 11:4 gewann. Christian Enderle gelang es, Rudi Kern im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – die Partie endete schließlich mit einem 3:0- Erfolg. Ein Satz reichte nicht, weshalb Egon Bohnet die Partie gegen Rudolf Meyer, letztendlich auf Basis der TTR-Werte wie zu erwarten mit 1:3 verlor. Mittlerweile stand es damit 5:7. Bei seiner Drei- Satz-Niederlage gegen Julian Zirnig war für Bernd Mikula am Ende wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Nach einem Erfolg für Manuel Bohnet sah es kurzzeitig aus, doch konnte er eine 2:0-Satzführung gegen Manfred Ostermaier letztlich nicht zu einem Sieg nutzen. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Unterschied endete.

Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:5-Auswärtssieg.

Nach diesem Ergebnis weist der TV Hochdorf IV nun ein Punktekonto von 6:2 Punkten auf, während der TTV Dettingen III vor dem nächsten Spiel, das am 20.11.2022 gegen die TTF Neckartenzlingen VI ansteht, 7:1 Punkte zu verzeichnen hat. Die Mannschaft des TV Hochdorf IV bestreitet unterdessen das nächste Spiel am 19.11.2022 gegen den TV Unterboihingen III.



2022-10-28 - 2022-11-05


Spielbetrieb Rückschau



Aktive



Herren II, Kreisliga A
TTV Dettingen II 4:9 Tischtennis Frickenhausen II



Jugend


Jungen U15, Bezirksklasse
VfL Kirchheim 6:3 TTV Dettingen


Jungen U15 II, Bezirksklasse

TTV Dettingen II 0:6 TB Ruit



2022-10-21 - 2022-10-22


Spielbetrieb Rückschau



Aktive


Herren, Bezirksklasse
TTV Dettingen 1:9 TV Unterboihingen


Herren II, Kreisliga A
TTV Dettingen II 4:9 TV Unterlenningen


Herren III, Kreisliga C
TTV Dettingen III 9:4 TV Unterboihingen III


Das war eine gute Leistung: Nach rund 2 Stunden stand der 9:4-Heimerfolg des TTV Dettingen III im Spiel der Herren Kreisliga C Gr.2 gegen den TV Unterboihingen III endgültig fest. Die Gastgeber profitierten unter anderem in ihrem 3. Saisonspiel am Freitagabend davon, dass der TV
Unterboihingen III mit 2 Ersatzspielern antrat. Eine sichere Bank war an diesem Tag insbesondere das mittlere Paarkreuz des Heimteams, welches alle Einzel erfolgreich gestaltete und damit zum Erfolgsgaranten wurde. Nach dem Einspielen stellten sich die Mannschaften zur Begrüßung auf und es ging im Nachgang mit den ersten Matches wie folgt los. Genügend spielerische Mittel hatten Kern / Meyer letztlich parat, um sich gegen Schwarz / Puffaldt durchzusetzen, somit stand am Ende ein Erfolg in drei Sätzen zu Buche. Chancenlos waren hingegen Friederich / Ostermaier gegen Toscano / Obaid nicht, aber mehr als ein 5:11, 9:11, 11:5, 9:11 sprang nicht heraus. Überzeugend war dagegen der 3:0- Erfolg von Preusche / Tietze gegen Zeininger / Ziller. Das Zwischenergebnis zeigte also ein 2:1. Weiter ging es anschließend mit den Einzeln. Die richtige Taktik hatte Rudi Kern beim wenig später folgenden 3:0-Erfolg gegen Mohammed Obaid ab dem ersten Ballwechsel. Chancenlos war Rudolf Meyer gegen Alessio Toscano nicht, aber mehr als ein 9:11, 6:11, 11:8, 9:11 war nicht zu holen. Beim Stand von 3:2 ging es nun weiter, als das mittlere Paarkreuz das Spiel weiterführte. Sascha Friederich überzeugte im Einzel gegen Timo Zeininger, das er ohne Satzverlust siegreich gestaltete und somit einen Punkt auf der Habenseite für die Heimmannschaft verbuchen konnte. Ein aufgrund der großen TTR-Unterschiede nicht so erwartbares hartes Stück Arbeit hatte im Anschluss Bernhard Preusche bei seinem 3:2 gegen Florian Schwarz zu verrichten. Im Anschluss ging das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 5:2 an die Tische. Eher wenig Gegenwehr bekam Manfred Ostermaier beim 3:0 von Yorik Puffaldt. Die siegbringende Taktik fehlte wiederum Fabien Tietze bei
seiner 0:3-Niederlage gegen Philipp Ziller ab dem Start. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TTV Dettingen III und des TV Unterboihingen III. Nicht ganz mithalten konnte Rudi Kern, beim 10:12, 5:11, 11:9, 6:11 gegen Alessio Toscano, obwohl er nicht komplett chancenlos war. 11:8, 9:11, 7:11, 11:4, 11:9 hieß es wiederum am Ende des nächsten Spiels, als Rudolf Meyer und Mohammed Obaid den letzten Ballwechsel spielten. Bemerkenswert war der Verlauf des Entscheidungssatzes, der mit nur zwei Punkten Vorsprung endete. Die richtige Taktik hatte Sascha
Friederich beim Sieg in drei Sätzen gegen Florian Schwarz von Beginn an. Mittlerweile stand es damit 8:4. Die richtige Taktik hatte Bernhard Preusche beim Erfolg in drei Sätzen gegen Timo Zeininger ab dem ersten Ballwechsel. Der Erfolg im letzten Spiel führte somit zum 9:4-Heimsieg.





Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TTV Dettingen 6:1 SPV.05 Nürtingen






2022-10-12 - 2022-10-15


Spielbetrieb Rückschau



Aktive


Damen, Landesklasse
TSV Weilheim/Teck 6:8 TTV Dettingen


Herren, Bezirksklasse

TV Hochdorf II 9:6 TTV Dettingen


Herren, Kreisliga A
TTC Notzingen-Wellingen III 0:9 TTV Dettingen II



Im Spiel der Herren Kreisliga A Gr.3 traf der TTC Notzingen-Wellingen III am Freitag, den 07. Oktober im 2. Saisonspiel auf den TTV Dettingen II.

Los ging es mit den Eingangsdoppeln. Es dauerte eine Weile, bis Fode / Schrägle ihre Fünf-SatzNiederlage gegen Gerzic / Meyer hinnehmen mussten. Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste. Der gute Start half im Endeffekt nichts, so dass Utzt /Graf eine Niederlage in vier Sätzen gegen Pfannenstein / Blankenhorn kassierten. Eine kleine Chance gab es durchaus, als Strähle / Hiller im Anschluss das Match mit 1:3 gegen Hoyler /Friederich abgaben und eine Niederlage kassierten. Der Zwischenstand nach den Doppeln lautete also 0:3.

Weiter ging es nun mit den Einzeln. Bei der Vier-Satz-Niederlage gegen Ramis Gerzic hatte Dennis Fode nur im ersten Satz eine Chance. In toller Verfassung präsentierte sich Simon Schrägle im ersten Satz. Danach lief es so jedoch nicht mehr ganz weiter und der Punkt ging durch ein 1:3 an
Andreas Pfannenstein. Wenig später war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 0:5 an der Reihe. Bei seiner 0:3-Niederlage gegen Friedemann Blankenhorn war für Marius Utzt letzten Endes wenig zu holen und der Punkt ging verdient an die Gäste. Da war final wirklich nichts zu
holen. Bei seiner 1:3-Niederlage gegen Jens Hoyler konnte Oliver Strähle anschließend den Zähler für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Wenig später stand sich das untere Paarkreuz bei einem Spielstand von 0:7 gegenüber und kreuzte die Schläger. Bei ihrer 1:3-
Niederlage gegen Sascha Friederich konnte Victoria Graf anschließend den Punkt für die Gäste trotz des Gewinns des ersten Satzes nicht verhindern. Ein hartes Stück Gegenwehr konnte Marco Hiller beim 2:3 gegen Rudolf Meyer leisten. Am Ende verlor er jedoch knapp. Mit diesem letzten Spiel
wurde damit der Deckel auf den Mannschaftskampf gesetzt.






Jugend


Mädchen U15, Kreisklasse (2er)
Tischtennis Frickenhausen II 3:2 TTV Dettingen


Jungen U15, Bezirksklasse
TSV Sielmingen 6:0 TTV Dettingen II






2022-10-07 - 2022-10-10


Spielbetrieb Rückschau



Aktive


Herren, Bezirksklasse

TB Neuffen 9:3 TTV Dettingen



Herren, Kreisliga C

TTV Dettingen III 8:8 SPV.05 Nürtingen II 


Kein Sieger im Duell des TTV Dettingen III gegen die SPV.05 Nürtingen II

Es blieb bis zum Ende ein Showdown zwischen den beiden Teams: Mit 8:8 in den Spielen und mit 30:26 Sätzen trennten sich die Spieler der SPV.05 Nürtingen II beim Auswärtsspiel in der Herren Kreisliga C Gr.2 am Freitagabend vom TTV Dettingen III.

Rund 180 Minuten ging das Match, ehe das Schlussdoppel Kern / Meyer das Unentschieden im letzten Spiel dieses Mannschaftskampfes sicherte.

Den Start machten die Eröffnungsdoppel. Mit 3:1 gewannen Kern / Meyer gegen Deyle / Langhans und gaben dabei nur einen Satz her.

Nicht ausreichend spielerische Mittel hatten wiederum Müller / Ostermaier letztlich auf Lager, um Spalinger / Nguyen final zu gefährden, somit stand es am Ende der Partie 0:3. Es war ein langes Spiel, bis Preusche / Schmidt ihre 2:3-Niederlage gegen Siebert / Prost hinnehmen mussten.

Letztlich ging der Punkt aber in einem umkämpften Spiel dann doch an die Gäste.

Der finale Durchgang endete hierbei im Übrigen mit nur zwei Bällen Unterschied. Nach den ersten Spielen standen sich nun der Topspieler des Gastgebers und die Nummer 2 des Gastteams bei einem Stand von 1:2 gegenüber. Rudi Kern gelang es, Steffen Deyle im Einzel insgesamt recht deutlich auf Distanz zu halten – das Match endete trotz einer im Vorfeld auf Basis der TTR-Werte auf Augenhöhe erwarteten Partie schließlich mit einem 3:0-Sieg. Gut gekämpft, aber verloren, hieß es bei der nachfolgenden 1:3 Niederlage jedoch für Rudolf Meyer gegen Sandro Spalinger. Dann ging es beim Stand von 2:3 weiter, als das mittlere Paarkreuz zum Einsatz kam. Bernd Müller hatte gegen Peter Siebert bei seiner Drei-Satz-Niederlage kaum eine Chance. Bernhard Preusche hatte im Anschluss gegen Dzu Nguyen bei seinem Sieg in drei Sätzen hingegen keine Probleme.

Bevor sich dann wenig später das untere Paarkreuz gegenüberstand, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 3:4. Manfred Ostermaier machte mit Dennis Prost beim 11:9, 11:5, 11:9 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Das war ein souveräner Sieg. Trotz 1:0 Satzführung verlor Benjamin Schmidt sein Spiel gegen Helmut Langhans letztlich mit 11:4, 7:11, 7:11, 3:11. Es folgte das Spiel der nominell besten Spieler des TTV Dettingen III und der SPV.05 Nürtingen II. Rudi Kern bekam seinen Gegner Sandro Spalinger beim deutlichen 0:3 nicht richtig in den Griff. Nach tollem Start in den Sätzen 1 und 2 verließ Rudolf Meyer in seinem Einzel gegen Steffen Deyle etwas die Form und am Ende musste er seinem Gegner doch noch zum 3:2-Erfolg gratulieren. Bernd Müller machte hingegen mit Dzu Nguyen beim 3:0 ziemlich kurzen Prozess und gewann sein Einzel sicher. Das Ergebnis vor dem anstehenden Vierer-Einzel zeigte ein 5:7. Kaum gefährdet war der Erfolg in drei Sätzen von Bernhard Preusche gegen Peter Siebert. Manfred Ostermaier verlor wenig später sein Spiel hingegen gegen Helmut Langhans unterm Strich eindeutig und anhand der TTR-Werte extrem überraschend in drei Sätzen. Benjamin Schmidt hatte gegen Dennis Prost bei seinem Sieg in drei Sätzen keine Probleme. Bevor die beiden Doppel final gegenübertraten, stand es 7:8 für die Gäste. Im entscheidenden Schlussdoppel war die Spannung nun zu greifen. Einen Sieg holten Kern / Meyer beim 11:8, 9:11, 13:11, 11:6 gegen Spalinger / Nguyen. Die Partie hätte also insgesamt auch knapper ausgehen können. Dieser Doppelerfolg rettete das Unentschieden ins Ziel.

Nach diesem Unentschieden des TTV Dettingen III geht es nun im nächsten Spiel am 21.10.2022 gegen den TV Unterboihingen III, während die SPV.05 Nürtingen II am 22.10.2022 gegen den TSV Neckartailfingen II antritt.


2022-09-28 - 2022-10-01


Spielbetrieb Rückschau



Aktive


Herren, Bezirksklasse
TSV RSK Esslingen 9:1 TTV Dettingen




Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TTV Dettingen 6:3 TB Ruit


Mädchen U15, Kreisklasse (2er)
TTV Dettingen 3:2 TSV Jesingen






2022-09-23 - 2022-09-25


Spielbetrieb Rückschau




Aktive


Herren, Kreisliga A
TTV Dettingen II 3:9 TSV Jesingen




Herren, Kreisliga C
TB Neuffen III 3:9 TTV Dettingen III


Großer Jubel herrschte am Samstagabend bei den Gästen vom TTV Dettingen III, als Bernd Müller sein Einzel gewinnen und damit den 9:3-Sieg beim


Gastgeber TB Neuffen III sicherstellen konnte. Eine gute Leistung zeigte an diesem Tag Bernd Müller, der seine Einzel gewann und auch das Doppel


siegreich gestaltete. In ihrem 1. Saisonspiel waren die Gastgeber vom TB Neuffen III ersatzgeschwächt angetreten und taten sich vielleicht auch


deshalb gegen die Gäste schwer. Das Spiel war nach insgesamt rund 3 Stunden beendet. Los ging es mit den Doppeln. Münzinger / Kunkel gegen


Müller / Schempp hieß das nächste Spiel und der Start verhieß Gutes für die Gastgeber. Am Ende stand jedoch eine Niederlage in vier Sätzen auf dem


Spielberichtsbogen. Mit 4:11, 4:11, 11:4, 7:11 verloren dann Trabandt/ Trabandt ihre Partie gegen Kern / Meyer. Das Spiel hätte also insgesamt auch


knapper ausgehen können. Mit 6:11, 8:11, 11:7, 3:11 verloren Hemmerich / Klüberspies ihre Partie gegen Preusche / Schmidt. Das Zwischenergebnis


nach den Doppeln lautete also 0:3. Weiter ging es nun mit den Einzeln. Karin Münzinger gelang es, Rudolf Meyer im Einzel insgesamt recht deutlich


auf Distanz zu halten – die Begegnung endete schließlich mit einem 3:0-Sieg. Da gab es nichts zu rütteln. Eine kleine Chance gab es durchaus, als


Stefan Kunkel das Match, in das er auf dem Papier anhand der TTR-Werte keinesfalls als Favorit gegangen war, mit 1:3 gegen Rudi Kern abgab und


eine Niederlage kassierte. Anschließend war dann das mittlere Paarkreuz bei einem Spielstand von 1:4 an der Reihe. Beim folgenden


0:3 gegen Bernhard Preusche fand Matthias Trabandt von Anfang an kaum Mittel, um das Spiel erfolgreich zu gestalten. Einen Punkt für das Team vor


Augen gab Tim Trabandt bei einer 2:0- Führung die Folgesätze gegen Bernd Müller noch ab und quittierte eine 2:3-Niederlage. Bevor sich dann wenig


später das untere Paarkreuz gegenüberstand, hatte das Spiel zu diesem Zeitpunkt einen Zwischenstand von 1:6. Nach tollem Start in den Sätzen 1


und 2 verließ Gerhard Hemmerich in seinem Einzel gegen Elke Schempp etwas die Form und am Ende musste er ihrer Gegnerin doch noch zum 3:2-


Erfolg in der im Vorhinein als offen eingeschätzten Begegnung gratulieren. Beachtenswert war das Resulat des fünften Satzes, den Schempp mit dem


kleinstmöglichen Vorsprung von nur zwei Punkten ins Ziel brachte. Eine kleine Chance gab es durchaus, als Martin Klüberspies das Match mit 1:3


gegen Manfred Ostermaier abgab und eine Niederlage kassierte. Vor dem Duell der Einser stand es mittlerweile 1:8. Auf Messers Schneide stand


anschließend das vor der Partie auf Basis der TTR-Werte bereits als sehr eng eingeschätzte Spiel zwischen Karin Münzinger und Rudi Kern, ehe sich


die Spielerin des TB Neuffen III in fünf Sätzen durchsetzen konnte. Bemerkenswert war hierbei der zweite Satz, der erst nach 34 Punkten mit einem


Satzerfolg für Münzinger endete. Zwischenzeitlich musste Stefan Kunkel zwar einen Satz abgeben, fuhr anschließend sein Spiel gegen Rudolf Meyer


aber dennoch sicher mit 3:1 ein. Trotz des Satzverlustes wurde es dann unterm Strich also doch noch ein eher sicherer Sieg. Bei der Vier-Satz-


Niederlage gegen Bernd Müller hatte Matthias Trabandt nur im ersten Satz eine Chance. Mit dem letzten Ballwechsel des Tages war der 9:3-


Auswärtssieg somit sichergestellt. Nach diesem Ergebnis wird der TB Neuffen III am 30.09.2022 gegen den TSV Neckartailfingen II versuchen, die


Niederlage wettzumachen, während die Gäste Rückenwind ins nächste Spiel am 07.10.2022 gegen die SPV.05 Nürtingen II mitnehmen.



Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TTF Neckartenzlingen II 1:6 TTV Dettingen







2022-09-17


Erich-Schempp-Gedächtnisturnier




Am vergangenen Samstag fand nach 2-jähriger Coronapause wieder das Ede-Schempp-Gedächtnisturnier in Dettingen statt.


Ede ist im Dezember 2011 an einer schweren Krankheit verstorben. Bis dahin hat er in verschiedenen Vereinen aktiv Tischtennis


gespielt. Ein besonderes Verdienst erwarb sich Erich aber in der Jugendarbeit. In Dettingen betreute er lange Jahre mit großem Erfolg


unsere damalige Mädchenmannschaft, die es bis in die höchste Jugendklasse in Württemberg, die Verbandsklasse, schaffte.


In Gedenken an Erich Schempp veranstalten seine früheren Vereine (TV Kemnat, TSV Holzmaden, TTF Neuhausen, TSV Weilheim, TTV


Dettingen) ein alljährliches Gedächtnisturnier. Gespielt wurden je 4 Einzel- und Doppelrunden, wobei jeder Sieg mit einem Punkt


belohnt wurde. Nach vielen spannenden Spielen gab es am Ende eine Riesen-Überraschung, denn mit Rudolf Meyer und Rudi Kern


belegten zwei Spieler des TTV Dettingen die ersten beiden Plätze. Aus den Händen von Volker Schempp, dem Abteilungsleiter des


TTV und Bruder von Erich, erhielt Rudolf Meyer den großen Wanderpokal.



Rudi Kern


Strahlende Sieger, v.l. , Rudi Kern, Rudolf Meyer,  Dirk Simon (TV Kemnat)


2022-09-16 - 2022-09-18


Spielbetrieb Rückschau /

Auftakt der Runde 22/23




Aktive


Damen, Landesklasse
TTV Dettingen 8:2 TTG Süßen IV


Herren, Bezirksklasse
TTV Dettingen 6:9 TV Kemnat


Jugend


Jungen U19, Bezirksklasse
TTV Dettingen 2:6 TB Neuffen


Jungen U15, Bezirksklasse
TTV Dettingen II 0:6 TSV Wendlingen


Mädchen U15, Kreisklasse (2er)
Tischtennis Frickenhausen 5:0 TTV Dettingen




2022-07-26


Günther Klein nun Ehrenspielführer beim TTV Dettingen


Nach 2-jähriger Coronapause konnte der TTV Dettingen am vorletzten Samstag endlich wieder sein beliebtes Sommerfest abhalten.

Im schattigen Garten der Segelflughalle trafen sich aktive und passive Tischtennisspieler*innen, jung und alt.

Auch die Eltern unserer Jugend waren zu diesem Saisonabschlussfest eingeladen.

Die Cateringfirma Alexander Weidmann mit ihrem Team übernahm zum wiederholten Mal den kulinarischen Teil der Feier, den Getränkedienst die Dettinger Segelflieger*innen. Neben dem gemütlichen Beisammensein im großen Kreis der Tischtennisfamilie standen viele Jubilar- und Siegerehrungen diesmal im Mittelpunkt. Zuerst wurden durch die Jugendleiterin Lisa Hörz die Sieger*innen der schon im Mai ausgetragenen

Jugend-Vereinsmeisterschaften geehrt.



Ergebnisse der Jugend-Vereinsmeisterschaften:


Jugend U18
1. Julian Zirnig
2. Nick Kunzmann
3. Isabel Kubat


Jugend U15
1. Elias Jordan
2. Mareike Jesse
3. Josias Rauscher
4. Luk Knöpp
5. Arthur Marcard
6. Rafael Richter
7. Erik Tast


Mixed Doppel
1. Julian Zirnig / Luk Knöpp
2. Isabel Kubat / Arthur Marcard
3. Mareike Jesse / Elias Jordan
4. Nick Kunzmann / Erik Tast
5. Josias Rauscher / Rafael Richter























                                            (von links nach rechts): Jugendleiterin Lisa Hörz, Isabel Kubat, Elias Jordan, Mareike Jesse
                                            Josias Rauscher, Arthur Marcard

                                                                                      

                                                                                        

 


Anschließend nahmen sich abwechselnd unser Abteilungsleiter Volker Schempp und sein Stellvertreter Michael Hack die Ehrungen für die Älteren vor.
Eine einmalige Anerkennung seiner sportlichen und sozialen Arbeit im Verein wurde Günther Klein zuteil, ist er doch seit mehr als 50 Jahren ununterbrochen Spielführer der ersten Mannschaft. Was lag da näher, als ihn an diesem Tag zum Ehrenspielführer des TTV Dettingen zu ernennen.










































                                            Das wird es so schnell nicht mehr geben: Michael Hack (stellvertr. Abteilungsleiter) und
                                            Volker Schempp (Abteilungsleiter) gratulieren Günther Klein zum Ehrenspielführer



Weiter wurden geehrt:


Für 25-jährige treue Mitgliedschaft:
Uwe Friederich


Für 40-jährige treue Mitgliedschaft:
Carmen Schmidt
Manfred Braun
Friedemann Blankenhorn


Für 40 Jahre aktiver Spieler:
Friedemann Blankenhorn
Volker Schempp
Rudolf Meyer


Für 50 Jahre aktiver Spieler:
Heinz Dieter Klein




Patrick Amendola, Rudolf Meyer und Rudi Kern nahmen als 3er-Mannschaft am Ligapokal C des TT-Bezirks Esslingen teil und schafften es da unter die letzten 4 Mannschaften. Am 26. Juni wurde das Endturnier in Frickenhausen ausgetragen.

Im Halbfinale gelang ein 4:2-Sieg gegen Kemnat und auch das Finale wurde gegen Neuffen III 4:3 gewonnen.


Herzlichen Glückwunsch zum Ligapokalsieg!




Nach den Sommerferien beginnt wieder das Training bei den Jugendlichen und Aktiven.
Gleich danach finden auch schon die Meisterschaftsspiele in der neuen Saison statt.


Rudi Kern

      

2022-06-25


Bericht zum Spätzlesbrett-Turnier



Tischtennis der besonderen Art – Spätzlesbrett-Turnier in Dettingen


Endlich wieder nach 2019 Spätzlesbrett-Turnier!

31 Profis, also aktive Tischtennisspieler*innen und 35 Teilnehmer*innen, die den Tischtennissport nur als Hobby betreiben (zusammen 66),

hatten sich zu diesem Spaßturnier angemeldet, das am vergangenen Samstag in der Sporthalle ausgetragen wurde. 

Spaßturnier deshalb, weil alle Teilnehmenden mit einem Spätzlesbrett als Schläger spielen mussten.

Außerdem wurden die Sieger*innen nach einem besonderen System ausgespielt.  Es gab Einzel- als auch Doppelpaarungen über zunächst 2 Sätze.

Waren diese ausgeglichen, begann der Entscheidungssatz beim Stand von 10:10.

Für jeden Sieg, ob im Einzel oder im Doppel, gab es einen Punkt.  Nach jeder Runde wurden die Paarungen neu ausgelost.

Richtige Endspiele gab es auch nicht – waren mehr als 2 Spieler*innen punktgleich, wurden die Platzierungen in einem sogenannten Rundlauf ausgespielt. Geehrt wird auch der/die Letzte der Rangfolge. Er/sie wird zum/zur Küchenhelfer*in bei der Spätzlesherstellung ernannt und erhält ein
Päckchen Spätzle sowie einen Kochlöffel. Nach der Begrüßung durch Turnierleiterin Lisa Hörz ging es nach 14.30 Uhr gleich richtig zur Sache.

Lisa wurde unterstützt von Chris Beck. Gegen 18 Uhr war die letzte der 7 Runden gespielt, davon waren 2 Doppelrunden.
Schon nach 6 Runden zeichnete sich bei den Aktiven eine Riesenüberraschung ab, war doch bis dahin unser TTV-Mann Benjamin Schmidt noch ohne Verlustpunkt. Erst sein letztes Doppel ging verloren. So musste der Turniersieger in einem aus 5 Spielern bestehenden Rundlauf ermittelt werden.

Aber auch da zeigte Benny durch sicheres überlegtes Spiel, dass er an diesem Tag einfach der Beste war. Sein Sieg wird auch dadurch aufgewertet, dass im Teilnehmerfeld hochkarätige Spieler wie Sven Körner und Marcel Braun vom VfL Kirchheim zu finden waren.
Platz 2 belegte unser ehemaliger TTV-Kamerad Karl-Stefan Hagmayer vor dem Titelverteidiger Max Blon vom TSV Jesingen.

Küchenhelferin wurde TTV-Frau Anja Weiß. In der Hobby-Gruppe setzte sich am Ende mit Dietmar Friederich der Zweite aus dem Jahr
2019 durch, gefolgt vom Jüngsten aus der Sportlerfamilie Zirnig, Laurin. Der dritte Platz ging an Christopher Weber, Küchenhelferin wurde Johanna Sugg. Die Sieger erhielten als Preis je nach Platzierung 1–4 Packungen Spätzle, wieder gestiftet von der Getreidemühle Ensinger in Owen.

Herzlichen Dank dafür.
Die Siegerehrung nahm Abteilungsleiter Volker Schempp zusammen mit Lisa Hörz vor. Dabei bedankte er sich auch bei allen, die zum Gelingen dieser einzigartigen Veranstaltung beigetragen haben, allen voran bei Lisa und Chris für die perfekte Turnierleitung sowie Lena Blankenhorn, Kira Kamm und Jule Schempp für die Betreuung der Cafeteria.
Nach dem Aufräumen der Halle saß man noch gemütlich vor der Halle bei Gegrilltem und kühlen Getränken zusammen.

Tischtennis ist ein wunderbarer Sport. Man ist immer in Bewegung und kann ihn ohne störende Witterungseinflüsse zu jeder Zeit ausüben.

Gegenüber anderen Sportarten gibt es kaum Verletzte. Wer von den Hobbyspielerinnen und -spielern nun Lust bekommen hat, mit
einem richtigen Tischtennisschläger seine/ihre Kräfte mit Gleichgesinnten zu messen, ist herzlich zu den Übungsstunden beim TTV Dettingen eingeladen. Die Trainingszeiten stehen immer freitags im Mitteilungsblatt der Gemeinde Dettingen und auf der Homepage ttv-dettingen.de


Rudi Kern






      

2022-05-31


Einladung zum 14. Dettinger "Spätzlebrettturnier"




Zu diesem Juxturnier laden wir alle ein, die Spaß daran haben, Tischtennis einmal anders zu erleben.

Getreu dem Motto „back to the roots“ wird jeder Teilnehmer anstatt seines eigenen Schlägers ein “Spätzlebrett” in die Hand bekommen.

Mit diesem Ur-Tischtennisschläger aus Vollholz soll einer Wettbewerbsverzerrung von oftmals sich im Einsatz befindlichen, “halb illegalen” Spielgeräten und -belägen Einhalt geboten werden.



Samstag, 25. Juni 2022

Sporthalle Dettingen/Teck



 

   Die wichtigsten Daten im Überblick



   Ausrichter:                                                TTV Dettingen/Teck, Abteilung Tischtennis


   Termin:                                                      Samstag, 25. Juni 2022


   Hallenöffnung:                                         14:00 Uhr


   Meldeschluss:                                          14:15 Uhr

   Turnierbeginn:                                          14:30 Uhr


   Austragungsort:                                       Sporthalle in Dettingen/Teck


   Startgeld:                                                  13,- € pro Person (im Startgeld ist das „Spätzlebrett“ enthalten;

                                                                       bei Besitz eines Original „TTV-Spätzlebrett“ vom letzten Turnier beträgt das Startgeld 8,- €)


   Wettkampf:                                               Getrennte Wertung für Aktive (inkl. U18) und Hobbyspieler/Eltern (inkl. U15 bzw. U12)


   Spielsystem:                                             Spaßturnier mit Einzel, Doppel, Trippel, Rundlauf; Getrennte Wertung der einzelnen Klassen


   Ablauf:                                                       Spielbeginn und Begrüßung um 14:30 Uhr; ca. 18:00 Uhr Siegerehrung; anschließend gemeinsamer                                                                             Grillausklang an der Sporthalle.


   Sonstiges:                                                 Gespielt wird nur mit dem von uns gestellten Spätzlebrett, an dem keine mechanischen, chemischen                                                                           oder sonstigen Veränderungen vorgenommen werden dürfen.


   Preise/Urkunden:                                     Die Plätze 1-4 bekommen Urkunden und Sachpreise.


   Verpflegung:                                             Während des Turniers bieten wir Kaffee und Kuchen an, Getränke sind vorrätig.

                                                                       Für das Abschlussgrillen bitten wir um eine kurze Essensmeldung für eine einfachere Planung.

                                                                       Alle Einnahmen kommen der Jugendarbeit des TTV Dettingen zu Gute.


    Anmeldung:                                              Bis spätestens 19. Juni an Lisa Hörz


    Kontakt:                                                    Lisa Hörz
    Mail:                                                          spaetzle@ttv-dettingen.de

                                                                       Bitte mit Name, Alter, Klasse und Grillwünschen, um uns die Planungen zu erleichtern

                                                                       (Anzahl Wurst/Fleisch/vegetarisch)



Die Anmeldung verpflichtet zur Zahlung des Startgeldes, dass zu Beginn des Turniers gezahlt wird.

Hier bekommt ihr dann euer Original TTV-Spätzlebrett. 


      

2022-05-06


Rückschau 

Doppel-Vereinsmeisterschaften 2022


Nach 2 Jahren Coronabedingter Pause konnten dieses Jahr endlich wieder unsere normalerweise alljährlichen Doppel-Vereinsmeisterschafen ausgespielt werden. Die insgesamt 9 zugelosten Doppel wurden in 2 Gruppen aufgeteilt.

Hervorgehoben sei hier die tolle Teilnehmerzahl. Nach überstandener Gruppenphase konnten im Halbfinale jeweils die Doppel Günther Klein/Benny Schmidt und Thomas Klein/Manfred Ostermaier ihre Spiele für sich entscheiden und standen sich somit im Finale gegenüber.

In diesem setzten sich Thomas Klein und Manfred Ostermaier mit einem zwar auf dem Papier klaren ab spannenden 3:0 durch

und sind somit unsere neuen Doppel-Vereinsmeister 2022.

Herzlichen Glückwunsch!





















2021-12-21


Weihnachtsgruß 



Liebe Tischtennisfreunde, liebe Leser,

das Jahr 2021 klingt langsam aus und die besinnlichen Tage um Weihnachten stehen vor der Tür. Wir wollen uns deshalb bei allen unseren Mitgliedern, Sponsoren, Freunden und Helfern wie auch bei der Gemeindeverwaltung bedanken, die uns durch ihre vielfältige Unterstützung und
Partnerschaft durch das Jahr begleitet haben.
Das Jahr 2021 wurde leider in einer etwas geänderten Form zur Fortschreibung des Jahres 2020.
Die im Januar gestartete Rückrunde 2020/21 musste Mitte Februar beendet und auch annulliert werden.  Somit gab es keine Veränderungen bei unseren Aktiven- und Jugendmannschaften bezüglich der jeweiligen Spielklasse.

Auch der Trainingsbetrieb musste eingestellt werden. Wieder folgten Stunden der Zweifel und der Unsicherheit mit der Überarbeitung von Hygienekonzepten für Jugend und Aktive. Hier möchte ich mich bei allen Ausschusskollegen, Trainingsbesucherm, Mitspieler, Zuschauern und auch der Gemeindeverwaltung bedanken, dass die Überarbeitung, Kontrolle und Einhaltung der Konzepte im Trainingsbetrieb ab Juni und im Spielbetrieb ab
September so reibungslos und ohne Auseinandersetzung stattfinden konnte. Bis zum September hielten wir uns dann mit gemeinsamen Fahrradtouren im Rahmen der erlassenen Regeln einigermaßen fit. Die Spielrunde 2021/22 starteten wir mit 6 Jugend-, 1 Damen- und

4 Herrenmannschaften nach den Sommerferien und es sah lange danach aus, dass die Vorrunde komplett gespielt werden könnte.

Doch am 3.12.21 wurde die Runde für alle Mannschaften ausgesetzt und wir hoffen, dass ab Januar 2022 die restlichen Spiele bis Mai 2022 ausgetragen werden können.
Auch im Jahr 2021 mussten alle geplanten Veranstaltungen wie die Vereinsmeisterschaften, das Spätzlesbrettturnier, das Hüttenwochenende, gemeinsame Trainingsabende mit der Jugend- und der Volleyballabteilung – um nur einige zu nennen – abgesagt werden.

Die Abteilungsversammlung wurde in die große Sporthalle verlegt. Nicht wegen dem erwarteten großen Mitgliederansturm, sondern um die geforderten Abstände einhalten zu können. Und die neu geplante Feier mit Rahmenprogramm aus Anlass des 75-jährigen Tischtennis-Jubiläum fiel wie schon in 2020 den Corona-Maßnahmen zum Opfer.
Für das kommende Jahr sind wieder verschiedene Aktivitäten geplant. Aber auch hier werden aufgrund der Pandemie noch verschiedene Anpassungen und vielleicht auch Absagen im Terminkalender vorgenommen werden müssen. Wir wollen uns aber dadurch nicht entmutigen lassen.
Bitte besuchen sie unsere regelmäßig aktualisierte homepage unter www.ttv-dettingen.de oder sehen sie die Mitteilungen im Dettinger Mitteilungsblatt. Die Tischtennisabteilung wünscht allen Mitgliedern und Freunden des TTV Dettingen sowie der gesamten Leserschaft besinnliche, ruhige und friedliche Weihnachtsfeiertage.

Schöpfen sie Mut und Kraft für einen guten und optimistischen Start in das neue Jahr 2022 und bleiben sie vor allem gesund !


Volker Schempp

(Abteilungsleiter TTV Dettingen Tischtennis)




2021-09-04


Vorschau Saison 2021/22



Tischtennis-Saison 2021/22


Nach fast einem Jahr Corona-Zwangspause geht es am 17.09. mit dem Tischtennisspiel wieder los.

Corona wird uns weiter durch die ganze Saison begleiten. Es ist aber davon auszugehen, dass wir eine normale Runde spielen können, also auch mit Doppeln.

Tischtennis hat mit den Erfolgen und begeisternden Spielen bei den Europameisterschaften, bei den Olympischen Spielen und den Paralympics an Zuspruch gewonnen. Wer erinnert sich nicht gern an das Halbfinale in Tokio zwischen Dimitri Ovtcharow und Ma Long!


1 Damen-, 4 Herren- und 6 Jugendmannschaften nehmen vom TTV Dettingen wie zuletzt am Spielbetrieb teil.


Aktive:


Unsere Damenmannschaft beginnt am Samstag, 25.9. um 20.00 Uhr zu Hause in der Landesklasse, Gruppe 4.

Gegnerinnen sind die Frauen vom TSV Wendlingen, in deren Reihen mit Kahn und Krawczyk die auf dem Papier besten Spielerinnen der Liga gemeldet sind. Bange machen gilt nicht, da die beiden fast nie zusammen auftreten. Neben Wendlingen gehören auch Lichtenwald II, Weilheim und unsere Mädels zum Favoritenkreis. Auf die Lokalkämpfe gegen die Weilheimerinnen darf man sich schon heute freuen.


Für Dettingen spielen: Miriam Maag, die frisch verheiratete Kira Kamm, Lena Blankenhorn und Lisa Hörz. Bei Bedarf werden sie von der Familie Schempp – Elke und Tine – unterstützt.


Die 1. Herrenmannschaft (Bezirksklasse Gruppe 1) beginnt gleich am Freitag, 17. 9. um 20.15 Uhr die neue Saison gegen Unterboihingen. Das ist gleich ein harter Brocken, der da unseren »Jungs« vorgesetzt wird. Sie zählen wegen ihrer Ausgeglichenheit mit zu den Aufstiegsfavoriten. Auch Wendlingen II, SV Hardt, TSuGV Großbettlingen und Neckartenzlingen III sind spielstarke Mannschaften. Dettingen kann sich hinter diesen Mannschaften einen guten Mittelplatz erkämpfen. Highlights sind die Lokalduelle gegen Jesingen und Nabern IV.


Die Aufstellung: Alexander Wiederkehr, Volker Schempp, Günther Klein, Andreas Leinenbach, Eberhard Palm, Thomas Klein,

Wolfgang Klein


Die 2. Mannschaft spielt wieder in der Kreisliga A, Gruppe 4 mit einer jungen Mannschaft. Friedemann Blankenhorn will diese Saison aussetzen, Heinz Klein ist somit der Senior. Die Meisterschaft führt nur über die Kirchheimer 6. Mannschaft. Dahinter gibt es einige gleichwertige Mannschaften. Dettingen kann durchaus einen guten Mittelplatz erreichen.

Das erste Spiel findet am Freitag, 24.9. um 20.15 zu Hause gegenden TSV Wendlingen IV statt, ein durchaus schlagbarer Gegner.


Dettingen II spielt mit: Andreas Pfannenstein, Adrian Langenhorst, Heinz Klein, Jens Hoyler, Chris Beck, Sascha Friederich, Levin Klein.



Die 3. Mannschaft will in der neuen Saison mit dem Fahrstuhl wieder nach oben. Nur 7 Mannschaften nehmen am Spielbetrieb teil und zwei davon dürfen aufsteigen. Dettingen wird sich voraussichtlich mit Neuffen III um die Meisterschaft streiten. Auf das erste Spiel muss die Mannschaft noch ein bisschen warten, das steigt am Samstag, 9. Oktober in Jesingen gegen die dortige 3. Mannschaft.


Dettingen III spielt mit: Rudolf Meyer, Rudi Kern, Mannschaftsführer Bernd Müller, Manfred Ostermaier, Elke Schempp und

Patrick Amendola. Bei Bedarf stehen die Jugendlichen aus der U 18 als Feuerwehr bereit.



Spannende Spiele wird es in der »Spaßliga«, der Kreisklasse, Gruppe 2, geben. Einige Mannschaften haben spielstarke Senioren gemeldet. Hin und wieder ein Sieg wird unserer 4. Mannschaft schon gelingen. Es kommen verschiedene Spieler zum Einsatz.


Vier davon bestreiten jeweils ein Match: Matthias Goth, Markus Hagmayer, Manfred Mölders, Benjamin Schmidt, Anja Weiß,

Sebastian Müller u.w.


Jugend:


Nach dem altersbedingten Aufrücken in die Damenmannschaft von Tine Schempp, vertreten Ciara Bohonko und Isabel Kubat in der Kreisklasse Mädchen U 18 die Farben für den TTV Dettingen. 7 Mannschaften treten zur Vorrunde an. Ganz vorne werden die Mädchen vom TSV Jesingen und TSV Musberg erwartet.


Ebenfalls als 2er-Mannschaft treten die Mädchen U 15 in der Kreisklasse an. Ella Thaler, Mareike Jesse und Jule Hack messen sich mit weiteren 8 Mannschaften. Nabern und Frickenhausen werden die Meisterschaft wohl unter sich ausmachen.

Für unsere Mädels sind einige Siege durchaus drin.


Es ist sehr schade, dass sich für die Jungen U 18-Bezirksliga nur 4 Mannschaften angemeldet haben. Was da mit Auf- und Abstieg passiert, wissen die Verantwortlichen wohl selbst noch nicht. Julian Zirnig, Fabien Tietze, Max Kunzmann, Jonathan Zirnig und Ciara Bohonko müssen alles geben, um nicht Letzter zu werden. In diesen Jugendlichen steckt aber so viel Talent, dass sie im Coronajahr deutlich an Stärke gewonnen haben.


Es gibt noch eine weitere U18-Mannschaft. Die 2. Mannschaft spielt in der Kreisliga A, Gruppe 1 und wird dort sicher eine gute Rolle spielen. Favorit sind andere, zum Beispiel Unterboihingen, Frickenhausen und Notzingen-Wellingen. Für Dettingen II spielen: Silas Blankenhorn, Arvid Pertschy, Nick Kunzmann, Benjamin Wolfinger,Ciara Bohonko.


Bei den Jungen U 15 Bezirksklasse, Gruppe 1, spielen mit dem TTV Zell und der TPSG-FA Göppingen zwei Mannschaften, die bisher dem Bezirk Staufen angehörten. Wahrscheinlich werden die auch oben mitmischen. Für unsere Jungs Josias Rauscher, Francesco Murgo, Deniz Piu, Arthur Marcard, Max Liebrich und Eric Tast geht es darum, sich durch Trainingseifer stetig weiterzuentwickeln.

8 Spiele sind bis Weihnachten zu absolvieren.


Eine Jungen U-12-er-Mannschaft bleibt noch übrig. Sie spielt in der Kreisklasse, Gruppe 1 (2er) mit Luk Knöpp und Bastian Breining.

Nur 6 Mannschaften umfasst das Teilnehmerfeld. Es macht sicher viel Spaß,diesen jungen Menschen beim Lernen des TT-Spiels zuzuschauen.



Betreut werden die Jugendmannschaften von aktiven Spielerinnen und Spielern unter der Regie von Jugendleiterin Lisa Hörz.


Auf die jeweiligen Spiele werden wir hier an dieser Stelle und in den nächsten Ausgaben des Dettinger Mitteilungsblatts hinweisen.

Auf unserer neu gestalteten Homepage können Sie alles Wissenswerte über den TTV Dettingen nachlesen.

Kommen Sie und unterstützen Sie unsere Mannschaften vor allem bei den Heimspielen (wegen Corona zunächst bevorzugt von der Zuschauertribüne).


Allen Mannschaften wünsche ich viel Spaß bei der Ausübung unseres wunderbaren Sports und viel Glück und Erfolg bei den Meisterschaftsspielen.


Rudi Kern



2020-09-26


Manfred Ostermaier wird 80 Jahre


Am vergangenen Samstag, 26. 9. 2020, feierte unser aktives Mitglied Manfred Ostermaier seinen 80. Geburtstag. Eine Abordnung der Tischtennisabteilung, allen voran Abteilungsleiter Volker Schempp und Kassier Andreas Pfannenstein sowie »seine« komplette 3. Mannschaft überraschte den Jubilar, indem sie ihre Glückwünsche aussprachen und ein Geschenk überreichten.


Manfred Ostermaier trat am 1.4.1959 der Tischtennisabteilung der Sportfreunde Dettingen bei. Er begann in der zweiten Mannschaft und arbeitete sich nach und nach in die 1. Mannschaft vor. In den 80-er-Jahren, inzwischen wurde 1975 der TTV Dettingen gegründet, war er Jugendleiter und -trainer und hat in dieser Zeit Spieler wie Friedemann Blankenhorn und Thomas Klein ausgebildet, die heute noch zu Stammspielern der 1. bzw. 2. Mannschaft gehören. Manfred hat nie aufgehört, Tischtennis zu spielen. Über 60 Jahre aktiver Tischtennisspieler – davon gibt es wenige. Im Bezirk Esslingen ist Manfred ein bekannter und beliebter Sportskamerad. 

Seinen größten sportlichen Erfolg errang Manfred im Jahr 1995 bei den Württembergischen Tischtennis-Seniorenmeisterschaften in Laupheim. Zusammen mit Günther Klein, Gerhard Reichle und dem später zum TSV Jesingen gewechselten Alfred Kocher erreichte die Mannschaft den 3. Platz. 


Heute spielt Manfred in unserer 3. Mannschaft und ist dort eine große Stütze. Er lässt kaum ein Training aus und ist ein verlässlicher Stammspieler. Wir hoffen und wünschen, dass er noch viele Jahre bei bester Gesundheit seinem Hobby nachgehen kann. 


Manfred, alles Gute! Wir freuen uns, dass du zu uns gehörst!


Rudi Kern (im Namen der ganzen TT-Abteilung)


2020-05-22


Rückblick auf die TT-Saison 2019/20


Jugend

Wie in fast allen anderen Sportarten auch, musste die Tischtennissaison 2019/20 wegen der Ausbreitung des Corona-Virus vorzeitig abgebrochen werden. Alle Spiele, die bis zum 13. März gespielt wurden, kamen in die Wertung. Es gibt Mannschaften, die haben bis zu 3 Spiele weniger ausgetragen als andere.
Die Dettinger Mannschaften kommen noch einigermaßen glimpflich davon, müssen doch nur die 3. Mann-schaft als Tabellenletzter der Kreisliga B und die U 15 als Vorletzter der Bezirksliga absteigen.
Zuerst berichten wir über unsere Jugend, wie sie in der abgelaufenen Saison abgeschlossen hat:
Und da machen uns die beiden U-18-Mannschaften große Freude. Tine Schempp und Ciara Bohonko bildeten in der Kreisklasse zusammen eine Zweiermannschaft. 4 Spiele 5:0 gewonnen, nur in Jesingen mussten sie beim 4:1 ein Doppel abgeben. Da kann man nur zur Meisterschaft gratulieren und hoffen, dass die beiden in der neuen Saison zusammenbleiben.

Meister Mädchen U 18:

Ciara Bohonko und Tine Schempp


Auch die U-18 Jungen können mit ihrer Saison zufrieden sein, belegten sie doch unter 10 Mannschaften den 4. Platz, punktgleich mit dem Dritten TTF Neckartenzlingen. Alle Niederlagen gab es in der Vorrunde. In der Rückrundentabelle steht die Mannschaft verlustpunktfrei auf Platz 1. Gute Aussichten also für die nächs-te Saison, weil die Mannschaft auch 2020/21 zusammenbleibt. 11 Einsätze hatte Silas Blankenhorn, Julian Zirnig, Tine Schempp und Max Kunzmann nur einen weniger. Alle 4 weisen in der Rückrunde eine positive Spielbilanz auf. Die 3 Jungs konnten in den Herrenmannschaften II und III erste Erfahrungen in einer Aktivenmannschaft machen. Besonders Julian hat sich da durch 4 Einzelsiege hervorgetan.


Die U-15-I spielte in der Bezirksliga und kam unter den 7 Mannschaften auf den 6. Platz, was leider den Abstieg bedeutet. Ciara Bohonko und Arvid Pertschy waren in allen 10 gespielten Begegnungen dabei, Jonathan Zirnig in 9 und Fabien Tietze in 7. Jonathan hatte als einziger mit dem Spielverhältnis von 6:5 eine positive Bilanz.
In der Kreisklasse spielte die U-15-II. Am 6. Februar 2020 hatte sie ihr erstes kleines Erfolgserlebnis.

Beim 5:5-Unentschieden in Unterlenningen konnten Nick Kunzmann, Deniz Piu, Francesco Murgo und Ergänzungsspieler Arthur Marcard je ein Einzelspiel gewinnen. Vorher hatte Nick zusammen mit Arthur auch im Doppel gepunktet. So war die Freude groß über den ersten Punktgewinn. Ansonsten müssen die Vier noch hart an sich arbeiten, um ein höheres Spielniveau zu bekommen. Gute Ansätze sind vorhanden.
Erste Erfahrungen im Wettkampfsport sammelten unsere beiden U-12-Mannschaften. Immer 2 Spieler bzw. Spielerinnen bilden eine Mannschaft. Die Mädchen mit Ella Thaler, Mareike Jesse und Jule Hack hielten sich in der getrennt gewerteten Rückrunde sehr tapfer und belegten unter 5 gemeldeten Mannschaften den Mittelplatz. Auch die einzelnen Spielergebnisse waren ausgeglichen.
Die Jungs taten sich da schwerer. Maximilian Liebrich und Eric Tast blieb ein Einzelerfolg verwehrt. Das gelang aber Arthur Marcard im Spiel beim TSV Weilheim. Fazit: 7. von 7 mit 0:8 Punkten.
Auf der Liste der meisten Einsätze aller Spielerinnen und Spieler des TTV Dettingen in der vergangenen Saison sind Tine Schempp auf Platz 2 mit 23 Einsätzen und Ciara Bohonko mit 22 Einsätzen auf Platz 3 zu finden, Julian Zirnig trat 18 Mal an kommt damit auf Platz 5. Spitzenreiter ist Sascha Friederich, der in 3 Mannschaften 24 Mal zum Einsatz kam. Platz 4 belegt Chris Beck für seine 20 Einsätze.

Ein großes TT-Talent: Julian Zirnig

Aktive

Nach dem 2. Platz in der Vorsaison sind unsere Damen als Mitfavorit auf die Meisterschaft in die neue Saison gestartet.

Doch bald zeigte sich, dass die Frauen der TTG Süßen III einsame Spitze darstellen und am Ende souverän Meister wurden.

Beim Sieg gegen Wendlingen am 16.2.2020, ausgelöst durch den Gewinn beider Eingangsdoppel, wurde der Grundstein für den Vizemeistertitel auch in der neuen Saison geschaffen. Dettingen hat 2 Spiele mehr ausgetragen als die Konkurrentinnen aus Wendlingen und Lichtenwald III.

Alle 3 Mannschaften hatten 7 Minuspunkte auf ihrem Konto, unsere Damen aber 4 Punkte mehr im Plus. Bei allen 12 ausgetragenen Spielen war Kira Blankenhorn dabei, einmal fehlten Miriam Maag und Lena Blankenhorn.
2 Spiele versäumte Jugendleiterin Lisa Hörz. Eingesprungen ist die Familie Schempp mit Elke und Tochter Tine.

Die meisten Einzelpunkte steuerte Lena Blankenhorn mit 18:6 Siegen bei. Auch die Doppelbilanz der Mannschaft mit 17:7 kann sich sehen lassen. Es machte den Zuschauern unserer Damenmannschaft immer wieder viel Spaß, das offensive Spiel zu bewundern. Weiter so!


Unsere 1. Herrenmannschaft (Bezirksklasse, Gruppe 2) hat bis zum Abbruch 16 von möglichen 18 Spielen ausgetragen, so viel wie sonst niemand. Personalnot verhinderte eine bessere Platzierung als der 7. Platz unter 10 Mannschaften. Mannschaftsführer Günther Klein konnte verletzungsbedingt erst wieder zur Rückrunde aufschlagen und Alex Wiederkehr konnte aus familiären Gründen nur 2 Spiele bestreiten.

Gut, dass Volker Schempp nie fehlte und auch Wolfgang und Thomas Klein mit 15 bzw. 14 Spielen Einsatzbereitschaft zeigten.
Andreas Leinenbach hatte mit 12:10 im mittleren Paarkreuz eine positive Bilanz, Andreas Pfannenstein mit 6:6 eine ausgeglichene. Mit Ausnahme von Eberhard Palm, der 6 Spiele bestreiten konnte und da sehr erfolgreich war, konnten die Ergänzungsspieler aus der 2. und 3. Mannschaft sportlich in der höheren Klasse wenig ausrichten. Insgesamt 15 Spieler durften für die 1. Mannschaft antreten.
Stark war auch die Doppelbilanz unserer Herren mit 28:23. Besonders hervorgetan haben sich da die Paarungen
Wolfgang und Thomas Klein sowie Andreas Leinenbach und Volker Schempp.


Ebenfalls 7. unter 10 Mannschaften wurde unsere 2. Mannschaft in der Kreisliga A, Gruppe 3. Hier war die Personalnot noch größer als bei der 1. Mannschaft: Insgesamt 19 Spieler und auch Spielerinnen unsere Damenmannschaft schlugen für Dettingen auf – Ligarekord! Mannschaftsführer Jens Hoyler, Sascha Friederich, Chris Beck und Friedemann Blankenhorn waren von den Stammspielern am meisten im Einsatz, Adrian Langenhorst und Heinz Klein fehlten hin und wieder berufsbedingt. Weil die Mannschaft die 4 Spiele gegen
die Absteiger Jesingen II und Kohlberg II gewann, ging nie Abstiegsangst um.
In der Kreisliga, Gruppe 3, steigen mit Aichtal IV und Erkenbrechtsweiler-Hochwang zwei Mannschaften
auf, die mehr Minuspunkte aufweisen als die dahinter liegenden Mannschaften aus Neuffen und Notzingen-
Wellingen (beide 2 Spiele weniger).


Hart erwischt hat es die 3. Mannschaft in der Kreisliga B, Gruppe 3: Weil bei den Spielen im September 2019 Sascha Friederich und Manfred Ostermaier urlaubsbedingt fehlten und auch Mannschaftsführer Bernd Müller wegen Verletzung die ganze Saison über ausfiel, spielte der Aufsteiger gleich zu Beginn gegen den Abstieg.
Gut, dass Rudi Kern und Elke Schempp alle Spiele mitmachen konnten und auch Rudolf Meyer nur einmal pausieren musste. Vielspieler Sascha Friederich, der immer bereitstand, wenn die 2. Mannschaft spielfrei war und Manfred Ostermaier hatten immerhin 9 von 13 Einsätzen. Ausgeholfen haben vor allem die Jungs von der U18. Gleich 7 Mal kam Julian Zirnig zum Einsatz, 4 Mal Max Kunzmann. Und Julian konnte sportlich gut mithalten: Vier Siege gelangen ihm bei 5 Niederlagen. Was möglich gewesen wäre, zeigte sich im Spiel
gegen den Fastaufsteiger Wendlingen IV am 22.11.2019: Mit der damals bestmöglichen Aufstellung mit Julian als Edeljoker und 3 Siegen in den Doppeln gelang ein überraschendes 8:8-Unentschieden.

So sind wir die einzige Mannschaft, die mit 6:20 Punkten absteigen muss. Meister wurde der TSV Holzmaden, weiterer
Aufsteiger der SV Hardt II.


Bleibt die 4. Mannschaft: Sie spielte in der Kreisklasse, Gruppe 3. Vier Spieler bildeten da eine Mannschaft.

7 Mannschaften traten an und Dettingen belegte den 5. Platz. Von den 9 gespielten Paarungen bestritten Oldi Willi Kiedaisch und Markus Hagmayer deren 6, Florian Nuffer war 5 Mal im Einsatz, Benjamin Schmidt 4 Mal.

Mit am erfolgreichsten waren Matthias Goth mit einer Spielbilanz von 5:1 und der zur Rückrunde zum Verein gestoßene Patrick Amendola mit 3:2. Spaß hat es auf jeden Fall gemacht, der sportliche Erfolg steht in dieser Klasse nicht an vorderster Stelle.


Herzlich Dank all denen, die anderen Mannschaften ausgeholfen haben. Nur so lässt sich ein Spielbetrieb
durchführen.
Jetzt hoffen wir, dass wir unseren Sport bald wieder ausüben können. Es gibt Anzeichen, im Juni unter Beachtung
verschiedener Maßnahmen das Training wieder aufzunehmen. Und dann kann auch die neue Saison
2020/21 geplant werden. Mal sehen, was da auf uns wartet.